Bérard-Häuser

 

17 Häuser, die nach mehreren Verfahren aus Stahlbeton erbaut wurden, die Edouard Bérard erfunden und 1908 zum Patent angemeldet hatte. Die Fertigteile werden durch Metallbügel zusammengehalten und erhalten ihre Festigkeit durch ein System aus vertikalen und horizontalen Ketten. Durch dieses Baukastenprinzip kann man die Räume variabel gestalten. So finden sich in Migennes einfache und kompliziert aufgebaute Häuser, ganz bescheidene oder sehr geräumige Bleiben. Einige dieser Fassaden zieren Dekore aus bunter Fayence und Ziegeln oder Kunstschmiedearbeiten.

 

 

FOLGEN SIE DEM WEGWEISER VOR DEM FREMDENVERKEHRSAMT :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehen Sie geradeaus in die Rue Roger Salengro. Biegen Sie in die 2.links ab (Allée Louis Massé), die entlang des Chantoiseau-Parks verläuft. Überqueren Sie den Place Henri Dunant und folgen sie den Wegweisern :

  • Avenue Jean-Jaurès Nr. 84

  • Zwei Eingangspavillons zum Roten Kreuz

  • Rue Emile Zola Nr. 30, 17 und 19

  • Avenue Jean Jaurès Nr. 4 und 13

  • Avenue de Tilleuls Nr. 18, 22, 24, 25 und 27

maisons berards plan.jpg

Horaires d'ouvertures :

 

à partir du 2 juin

du lundi au samedi

10h00 à 12h30

13h30 à 17h00

fermé dimanche et jours fériés

1 pl. François Mitterrand

89400 MIGENNES

03 86 80 03 70

ot.migennes@wanadoo.fr

© 2019 par Lise Ritter

Office de Tourisme du Migennois

Mentions Légales