Kirche in Alt-Migennes (13. Jahrhundert)

 

Ihr polygonaler Chor, der älteste Teil, stammt aus dem 13. Jahrhundert ; das Querschiff und das gewölbte Kirchenschiff im Rumpf aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Der Portalvorbau, der im 16. Jahrhundert konstruiert wurde, ist in der Region aufgrund seines einzigartigen Aufbaus bekannt, da er von zwei Türmen flankiert wird.

 

Feuerhydranten, mögliche Spuren einer Zugbrücke und zwei Öffnungen am Kirchenschiffeingang, die durch Gitter mit kleinen Haken geschützt sind, zeugen von einer Verteidigungskonstruktion. Die Wandmalereien entstanden Ende des 15. bzw. Anfang des 16. Jahrhunderts. Vier Szenen sind abgebildet :

- Das Diktum der drei Toten und drei Lebenden,

- eine Wohltätigkeitsorganisation aus Saint-Martin,

- eine Mariä Verkündigung und

- ein Pilger aus St. Jacques.

Lage : in der Oberstadt, Besichtigung nach Terminvereinbarung unter  +33 (0)3 86 80 28 34 – (0)3 86 80 25 20 – (0)3 86 80 15 38

Horaires d'ouvertures :

du lundi au samedi

10h00 à 12h30

13h30 à 17h00

fermé dimanche et jours fériés

1 pl. François Mitterrand

89400 MIGENNES

03 86 80 03 70

ot.migennes@wanadoo.fr

© 2021 Création et photographie par Lise Ritter - Textes de Valérie Auguste - Traductions : DE par Luisa Weirich / GB par Samuel Walton

Office de Tourisme du Migennois - Mentions Légales